Lebensmittel, die schlank machen!

Lebensmittel, die schlank machen!

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Blog beschäftigt sich wie versprochen mit den „Dünnmachern“. Wer nämlich abnehmen will, der muss nicht hungern sondern nur die „richtigen“ Lebensmittel essen und kombinieren. Beim Abnehmen sollte man nicht hungern und da der Magen beim Hungern kaum gefüllt wird, greift man irgendwann zu mehr. Sinnvoller ist es daher auf Lebensmittel zu setzen, die sättigen und dabei das Kalorienkonto nicht zu sehr belasten.

Hier zu den ersten Lebensmitteln & Stoffen, die dünn machen

Bitterstoffe

Bitterstoffe in Kräutern und Gemüsen sind natürliche Fatburner und unterstützen den Körper dabei, Fett zu verbrennen und nicht an Hüfte, Bauch und Po einzulagern. Sie regen den Stoffwechsel an und erhöhen den Energieumsatz. Man findet sie z.B. in bitteren Salaten wie Chicorée, Radiccio, Ruccola aber auch bitteren Obstsorten wie z.B. Grapefruit

Pilze & Schwammerl

Pilze sind nicht nur reich an Nährstoffen sondern unterstützen auch beim Abnehmen. Durch das unverdauliche Chitin, einem Ballaststoff ist man nach einer Pilzmahlzeit lange gesättigt. Aufgrund des hohen Wasseranteils haben Pilze je nach Art nur zwischen 7 und 16 kcal/100gr

Tipp: liegen Pilzmahlzeiten schwer im Magen, so sollte man sie lange kochen, damit sie leichter verdaulich werden.

Äpfel

Als einziges Obst liefern Äpfel sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe. Durch diese Kombination sättigen sie lange und sehr gut, bremsen den Appetit und auch den Heißhunger auf Süßes. Richtig kombiniert und eingesetzt wirken sich Äpfel auch nicht negativ auf den Blutzuckerspiegel aus und machen hungrig ;-)

Hülsenfrüchte

Wer regelmäßig Hülsenfrüchte isst, besitzt eine schlankere Taille und hat einen niedrigeren Blutdruck. Sie besitzen viele Ballaststoffe, wodurch man weitgehend gegen Heißhungeranfälle gefeit ist. Leguminosen, so heißen sie bei Fachleuten, sättigen so nachhaltig, dass man selbst am nächsten Tag noch weniger isst als sonst. Das bewies auch eine Untersuchung der Universität Toronto kürzlich.

Buttermilch

Buttermilch ist reich an Eiweiß, was für eine gute und langanhaltende Sättigung sorgt. Sie hat weniger Kalorien als Milch und nur 1% Fett. Sie ist reich an Mineralstoffen und aktiviert bestimmte Enzyme und Hormone, die für die Gewichtsregulierung verantwortlich sind.

Cottage Cheese

Genauso wie Buttermilch hat der Hüttenkäse viel sättigendes Eiweiß und kaum Kalorien. Ein 200gr Becher hat keine 200 Kalorien

Schokolade

Ja, richtig gelesen. Schokolade! Wer zwischendurch ein Stück Bitterschokolade nascht, isst zu den Mahlzeiten weniger. Eine Studie zeigt, dass Menschen, die gerne mal eine Stückchen Zartbitter-Schokolade essen, mehr als zehn Prozent weniger Kalorien pro Tag essen als andere.

…weitere folgen

Eure Dalia

 


Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien