Der beste Sport zum Abnehmen!

Der beste Sport zum Abnehmen!

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Blog beschäftigt sich mit dem Thema „der beste Sport zum Abnehmen!“

Unter vielen sogenannten Fachexperten hört man zu oft: „Hauptsache, Du killst Kalorien.“ Darauf kommt es doch an! Eine weitere empfohlene These lautet: Halte dich einfach nur an die Regel 80/20. Denn wenn Du deine Ernährung im Griff hast (80%, dann ist das Training (20%) ganz optional! So reicht auch Ausdauersport – egal welcher – als Kalorienkiller schlechthin. Je mehr Cardio desto mehr Fettabbau! Und dabei soviel wie möglich auf Intervalle und Sprünge setzen!

Anders gefragt: Ist das „Wie“ nicht egal, solange man ein Kaloriendefizit einhält?

ABSOLUT NICHT! DENN Wenn man nur auf Ernährung setzt, kann der Schuss nach hinten losgehen. Warum? Das erklär ich in diesem Blog!

Grundsätzlich gilt: Krafttraining vor Cardio – auch beim Abnehmen. Krafttraining macht stärker und muskulöser. Das heißt aber nicht, dass man so aussehen muss wie Arnie. Besonders Frauen haben sehr viel Respekt und Angst vor Krafttraining und Muskelaufbau. Aber letztendlich führt der Weg zu einem nachhaltigen Abnehmen und geformten Körper um das Krafttraining nicht herum.

Wenn man Krafttraining mit einer nährstoffreichen Ernährung kombiniert, verheizt man einfach mehr Kalorien UND man zündet den “Stoffwechsel-Booster”.

Durch Krafttraining gibt man seinem Körper beim Abnehmen die richtigen Signale. Das Ergebnis ist ein hormonelles Milieu, das dem Körper sagt: „Verbrenn das Fett, aber die Muskeln bleiben.“ Sport generell erleichtert zwar den Part mit dem Kaloriendefizit. Aber Workout ist nicht gleich Workout. Wer seine Muskeln während einer Diät nicht fordert, riskiert deren Verlust und ein Jojo-Effekt ist vorprogrammiert.

Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass Abnehm-Coaches einem empfehlen, keine Gewichte zu heben.
Warum das so ist? Weil die Meisten nur die Waage im Kopf haben und bei regelmäßigem Krafttraining die „Fortschritte“ auf der Waage gebremst werden könnten.

Wer Abnehmen will, der muss an Gewicht zulegen! Klingt pervers ist aber so. Denn Muskeln sind weitaus schwerer als Fettdepots und sich nur nach der Waage zu richten ist absurd. Ein schlanker, trainierter und geformter Körper entsteht ausschließlich durch Muskulatur und nicht nur durch Fettabbau und Herumspringen oder Laufen! Solange man an Gewicht durch Muskulatur zunimmt, ist alles im perfekten Bereich.

Hier 4 wesentliche Gründe, warum man durch Krafttraining abnehmen kann:

1. Krafttraining bewahrt Muskelabbau beim Abnehmen

Je größer und anhaltender das Kaloriendefizit beim Abnehmen, desto höher das Risiko, Muskeln abzubauen. Daher ist bei jeder Diät Muskeltraining sehr wichtig – ob mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Gewichten . Denn das hilft dabei, Muskulatur auch dann zu erhalten, wenn erfolgreich Fett abgebaut wird.

2. Training mit Gewichten verbrennt Kalorien und beschleunigt den Fettabbau
Richtiges Krafttraining trägt nicht nur einen gehörigen Teil zum täglichen Energieverbrauch bei. Es sorgt auch dafür, dass Muskeln aufgebaut werden

3. Muskeltraining bringt den Stoffwechsel auf Hochtouren

Muskeltraining ist nicht nur eine hervorragende Kalorien-Vernichtungs-Maschine. Es schaltet auch den Stoffwechsel einen Gang höher. Einfacher und anders formuliert: Wer mit für sich schweren Gewichten trainiert, der erzeugt Mikroverletzungen in den Muskelfasern, die der Körper zwischen den Trainingseinheiten reparieren muss. Um diesen Prozess aufrechtzuerhalten, muss der Stoffwechsel Überstunden schieben – auch dann, wenn man schläft oder auf der Couch liegt. Krafttraining kann nach dem Training einen größeren Energieverbrauch auslösen als Ausdauertraining mit mittlerer Intensität („Nachbrenneffekt“).

4. Muskeltraining ist das Werkzeug, mit dem man seinen Körper formt

Einige Fitnessexperten sind zwar der Meinung, man könnte einen Muskel nicht „formen“. Natürlich kann man die Stellen, an denen sie ansetzen, nicht ändern. Auch nicht die Form des Skeletts. Aber wenn man gezielt Muskeln aufbaut, kann man das Aussehen und Körpergefühl vollständig verändern. Und bei 656 Muskeln ist das möglich

FAZIT:
Mit einem guten Ernährungskonzept ist Abnehmen simpel. Aber wenn man seine Muskeln dabei nicht fordert, erschafft man allenfalls eine schmalere, schwächere Version von seinem aktuellen ICH! Krafttraining hilft, überflüssiges Fett loszuwerden UND genau dort Muskeln aufzubauen, wo man sie sich wünschst.

Man stelle sich ganz einfach seinen Körper als Skulptur vor, die lebt und atmet. Ein Kunststück, an dem man arbeiten kann. und Krafttraining ist eines der wichtigsten Werkzeuge dafür.
Es gibt noch weitaus mehr Gründe, warum der beste Sport für ein nachhaltiges Abnehmen geplantes Krafttraining ist. Viele machen noch immer den Fehler, nur auf Ernährung oder Cardiotraining zu setzen.

Übrigens: Auch im Gruppenbereich gibt es viele Angebote, die auf Muskelaufbau setzen. Und hierfür muss man nicht in ein Kraftstudio gehen!

Zusammengefasst:
Fettabbau setzt ein Kaloriendefizit voraus. Ohne Zweifel spielt die Ernährung hier eine der größten Rollen. Dennoch: Erfolgreiche Abnehmer setzen nicht nur auf Ernährung und schon gar nicht „NUR“ auf Cardiotraining. Eine Gewichtszunahme ist beim Abnehmen total ok, solange es sich hierbei um Muskelaufbau handelt. Mit dem richtigen Ernährungs- und Trainingsprogramm ist es durchaus möglich, dass man auch im Kaloriendefizit – sprich beim Abnehmen – Muskeln aufbaut. Nackt gut aussehen ist viel leichter möglich, wenn man einen Grundsatz befolgt! Und der lautet:

Kraft geht vor Cardio – auch beim Abnehmen – sowohl für Frauen wie auch Männer!

Eure Dalia

Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien