Du brauchst dafür weniger als eine Minute und bewirkst mehr als ein Wunder!

Du brauchst dafür weniger als eine Minute und bewirkst mehr als ein Wunder!

Hallo meine Lieben,

wie schon in meinem Videoblog erwähnt, wirkt sich die Zitrone sehr positiv auf unseren Stoffwechsel aus und hilft dem Körper auch beim Entgiften. Es gibt aber auch andere Gründe, warum man auf die Zitrone unter keinen Umständen verzichten sollte.

Wenn du am Morgen kurz nach dem Aufwachen immer ein Zitronen-Wasser trinkst, dann hast du schon zu einem guten Start in den Tag beigetragen. Am besten nimmst du ein kleines Glas lauwarmes Leitungswasser oder Wasser in Zimmertemperatur. Kaltes Wasser würde am frühen Morgen den Körper zu sehr belasten. Du kannst eine 1/2 oder ganze Zitrone benutzen, je nachdem wie groß die Zitrone ist. Am besten eine Bio Zitrone, damit du nicht den Körper wieder mit Pestiziden aus einer konventionellen “Produktion” belastest.

Nur WARUM wirkt sich die Zitronen-Wasser-Mischung so positiv auf den Körper und unsere Gesundheit aus.

Die ätherischen Öle der Zitrone wirken vor allem entzündungshemmend und desinfizierend. Ebenso sind sie antibakteriell, antiviral und somit immunstärkend aber auch leberreinigend. Und gerade unsere Leber sollte als LABOR des Körpers ständig gereinigt werden.

Grundsätzlich sollte man Zitronen aufgrund des hohen Säuregehalts nicht unbedingt unverdünnt trinken. Verdünnt hat die Zitrone aber noch weitere tolle Wirkungen auf deine Gesundheit.

Zitronen sind alkalisierende Nahrungsmittel, also höchst effektive Basenbildner, obwohl die Zitrone selber viel Säure enthält. Durch die Mineralien in der Zitrone wird der gesamte Säuregehalt im Körper reduziert, indem Urinsäure aus den Gelenken gezogen wird, was wiederum Schmerzen und Entzündungen lindern kann.

Bei Verdauungsproblemen hilft ein Glas Wasser oder Kräutertee mit dem Saft einer Zitrone gegen Aufstoßen und Magendrücken. Zitronensaft neutralisiert Säuren im Körper und aufgrund von verdauungsfördernden Enzymen bekommt man Völlegefühl weg und die Fettverdauung wird ebenso angekurbelt.

Zitronensaft hilft auch gegen Sodbrennen. Ja, richtig gelesen. Sodbrennen wird bei vielen Menschen u.a. durch einen Magensäuremangel hervorgerufen. Durch die Fruchtsäuren wird der pH-Wert im Magen reguliert und somit auch das Sodbrennen gelindert.

Wusstet Ihr, dass Zitronensäure die Kalziumaufnahme im Körper fördert?

Oder auch bei Paradontose ein regelmäßiger Biss in die Zitrone Entzündungen und Zahnfleischrückgang entgegenwirkt?

Wer müde oder antriebslos ist, der kann seine Stimmung und Energie wieder aufpeppeln. Denn sauer macht lustig und munter.  Ihr könnt aber auch ein paar Tropfen ätherisches Zitronenöl in ein Duftschälchen mit Wasser geben – das hebt die Laune, steigert die Leistungsfähigkeit und das Konzentrationsvermögen.

Wer zu Unreinheiten und Pickel auf der Haut neigt, der kann die Stellen mit der Zitronensäure betupfen. Und bei brüchigen Nägeln einfach eine Mischung aus Zitronensaft und Olivenöl  auf die Nägel schmieren.

Resumé: Zitronensaft hilft, das Verdauungssystem zu verbessern, Gifte zu entfernen und Eure Energie zu steigern. Ebenso helfen Zitronen bei Entzündungen, Schmerzen oder kosmetischen Problemen. Alles Gründe, warum der warme Zitronensaft in deine tägliche Morgenroutine intergriert werden sollte oder du Zitronen ab sofort in deinem Haushalt nicht missen solltest.

Eure Dalia :-)

Hier das Video dazu:


Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien