Hilft Espresso tatsächlich gegen Kopfschmerzen?

Hilft Espresso tatsächlich gegen Kopfschmerzen?

Hallo meine Lieben,

kennt ihr das! Kopfschmerzen am frühen Morgen oder nach einem langen Meeting oder Arbeitstag? Kopfschmerzen gehören schon fast zu den Volkskrankheiten und Kaffee zur Volksdroge. Nun, wenn die Volksdroge tatsächlich eine Linderung der Volkskrankheit bewirkt, wäre dann Kaffee tatsächlich die Lösung?

Ja! Espresso hilft. ABER es liegt nicht wirklich am Kaffee sondern vielmehr am darin enthaltenen Koffein. Koffein verengt die Blutgefäße, das Blut fließt schneller, der Blutdruck steigt und die Nervenzellen, denen es bei Kopfschmerzen häufig an Energie mangelt, werden besser mit Sauerstoff versorgt!

Dennoch! Koffein kann auch das Gegenteil bewirken und Kopfschmerzen sogar hervorrufen. Warum?

Bei der Wirkung von Koffein kommt es ganz auf den Kopfschmerztyp an. Es gibt über 350 verschiedene Kopfschmerzarten und dabei auch den richtigen Typ zu erwischen, benötigt viel Fingerspitzegefühl und Erfahrung. Bei einer Kopfschmerzart hilft Espresso jedoch tatsächlich: dem schlafgebundenen Kopfschmerz. Was bedeutet das? Menschen, die in der Nacht durch starke Kopfschmerzen aus dem Schlaft geweckt werden, sollten vor dem Schlafengehen einen Espresso trinken. Dieser Trick hilft. Das haben Versuche gezeigt! Auch das Einschlafen trotz des Koffeins war dabei kein Problem!

Warum es wirkt? Ehrlich gesagt: Ich weiß es nicht und viele andere Experten und Mediziner haben anscheinend dafür anscheinend auch keine plausible Erklärung.  Wenn du also zu jenen Betroffenen zählst, die durch starke Kopfschmerzen aus dem Schlaf gerissen werden, dann genieße einen Espresso, denn das darin enthaltene Koffein sorgt für einen kopfschmerzfreien, ruhigen Schlaf!

Ihr wollt wissen, was gegen der zweithäufigsten Kopfschmerzart Migräne hilft? Dann liked und teilt den Beitrag!

Eure Dalia

 


Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien