Warum regional und saisonal einfach die bessere Wahl ist

Warum regional und saisonal einfach die bessere Wahl ist

Einmal abgesehen von der Umweltbilanz regionaler und saisonaler Produkte, beispielsweise dem geringeren Ausstoß an CO2, schmecken die heimischen Produkte, die meist unter 100 Kilometer zu den Verkaufsstellen anreisen viel besser, haben vergleichsweise mehr gesunde Vitamine und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Beispiel Erdbeere: Die weitgereisten Exemplare des beliebten, aber schnell verderblichen Obstes müssen in fernen Ländern vor ihrer eigentlichen Reife geerntet werden. Der Nachteil: Früchte wie Erdbeeren reifen aber nicht nach. Der Nachteil: Sie schmecken meist fad und gesunde Inhaltsstoffe sind kaum vorhanden.
Regional und saisonal einzukaufen hat aber noch einen anderen Vorteil: Der Genuss ist einfach größer und der Verbraucher erlangt wieder ein Gefühl für den Jahreskreislauf. Ist beispielsweise die Erdbeerzeit zu Ende, dann heißt es sich auf die nächste Saison freuen, auf jene Zeit in der es dann wieder schmackhafte Früchte aus heimischem Anbau gibt. Und genauso heißt es: Andere regionale und saisonale Leckereien aus der Heimat genießen wie beispielsweise die gesund-saftigen Brombeeren. 
Wer 70% saisonales Obst und Gemüse auf der Einkaufsliste stehe hat, der macht Monat für Monat viel für Gesundheit und Wirtschaft :-)

Daher heißt es: Öfter mal wieder auf den Saisonkalender schauen. Am besten Monat für Monat den Kalender ausdrucken, auf den Kühlschrank hängen oder z.B. in der Geldbörse immer dabei haben!

Das gibt es im Mai!
Saisonkalender
Eure Dalia
Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien