Rückgänge der Krankenstände durch Betriebliche Gesundheitsförderung

Rückgänge der Krankenstände durch Betriebliche Gesundheitsförderung

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Blog beschäftigt sich mit dem Thema “Betriebliche Gesundheitsförderung und Krankenstände” und bezieht sich auf dem aktuellen Fehlzeitenreport 2014, welcher sich jährlich mit Krankheits- und unfallbedingten Fehlzeiten in Österreich beschäftigt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Arbeitsunfallquote im Vergleich zu den letzten Jahren rückläufig ist, die Krankenstände selber eher gleichbleibend. Während man früher länger und seltener in Krankenstand ging, so machen die Kurzkrankenstände in etwa 37% aller erfassten Krankenstände aus, nach dem Motto “kürzer aber dafür öfter”.

Die häufigsten Krankenstandsgründe sind in erster Linie Atemwegeserkrankungen und Muskel-Skeletterkrankungen, gefolgt von psychischen Erkrankungen. Diese lassen sich wohlgemerkt mit regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung und Entspannungstechniken reduzieren!

Die Gesamtkosten aus volks- & betriebswirtschaftlicher Sicht belaufen sich auf bis zu 8,6 Mrd.€. Diese unterteilt in direkte und indirekte Kosten ergeben wie folgt:

– direkte Krankenstandskosten (Entgeltfortzahlungen & Krankengeldzahlungen): 3,2 Mrd. € oder 1%

– Indirekte Kosten (Wertschöpfungskosten): 5,4 Mrd. € oder 0,8 bis 1,7% des BIP

– geschätzte Kosten die unmittelbar mit den Fehlzeiten im Zusammenhang stehen, belaufen sich auf rund 6,7 Milliarden Euro.

  • Fazit:
    Betriebliche Gesundheitsförderung kann nachhaltig Krankenstände um bis zu 25% reduzieren!
  • Nachhaltige Gesundheitsförderung erzielt eine 3fache Win-Situation, nämlich die für ArbeitnehmerInnen, Betriebe und Gesellschaft
  • Eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Beschäftigten würde sich aber nicht nur über die Reduktion von direkten und indirekten wirtschaftlichen Krankenstandskosten, sondern auch durch Kostensenkungen im Gesundheitssystem auswirken.

Unser Ziel sollte es daher sein,

gesunde UnternehmeInnen und MitarbeiterInnen zu haben!

Eure Dalia

Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien