Was ist wichtiger: Training oder Ernährung?

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Blog beschäftigt sich mit der Frage: „Was ist wichtiger: Ernährung oder Training?“

Je nachdem, ob man Trainer oder Ernährungscoaches fragt, man bekommt ganz sicher unterschiedliche Antworten. Ein Trainer wird eher die Rolle des Sports für einen athletisch trainierten Körper hervorheben und Ernährung als einen von vielen anderen Faktoren sehen. Hingegen ein Ernährungscoach eher auf die Wichtigkeit von optimaler Ernährungszusammensetzung von Mikro- & Makronährstoffen schwört. Je nachdem, welcher Partei man angehört, wird oft auch in Prozentangaben wie 70% Ernährung – 30 % Training, oder umgekehrt, geantwortet.

Nur was stimmt jetzt? Fakt ist: Wer nicht weiß, was er erreichen will, der kann auch keine Erfolge haben und Schwerpunkte in Ernährung und/oder Training setzen.

Wer Muskulatur aufbauen will, der wird mit geringem Training nicht viel erreichen. Hier gilt regelmäßiges dauerhaftes Training mit „überschwelligen“ intensiven Reizen. Wer beim Muskelaufbau den Schwerpunkt auf Ernährung setzt, der wird wohl weniger Gewicht fettfrei aufbauen können. Da hilft dann weder Kalorien zählen oder Ernährung protokollieren, denn ohne Training keine Leistungs- oder Muskelentwicklung. Wer jedoch abnehmen will oder in der Definitionsphase ist, der sollte sowohl auf Kalorien wie auch Ernährung achten, da alleine nur mit einer Ernährungsumstellung anfängliche Erfolge messbar sind. Dennoch braucht man auch hier in weiterer Folge das/ein Training, um das Gewicht dauerhaft zu halten und dem gefürchteten Jo-Jo Effekt entgegenzuwirken zu können.

Dennoch! Um den Muskel zum Wachsen zu bringen, darf auch auf die richtige Ernährung nicht vergessen werden. Ausreichend Fett und Kohlenhydrate spielen beim Hypertrophietraining genauso eine Rolle wie Proteine. Während erstere als Energie- & Treibstofflieferant für Körper und Wachstum dienen, benötigen wir Proteine für den Aufbau als Baustoff für den Muskel. Wer auf tierische Eiweißquellen verzichten will, der kann auch auf pflanzliche Quellen wie Linsen, Bohnen, Soja zurückgreifen. Zusätzlich sollte auf ausreichend komplexe Kohlenhydrate sowie gesunde und hochwertige Fette nicht vergessen werden, um einen optimalen Muskelaufbau zu erzielen.

Fazit: Sowohl „Training als auch Ernährung“ sind wichtige Faktoren für ein optimales Ergebnis. Beide Einflussfaktoren ergänzen sich und sorgen für einen gesunden und bestmöglichen Fortschritt. Daher sollte man aus beiden das Beste holen und sich nicht für „Training oder Ernährung“ entscheiden, sondern vielmehr für Training mit Ernährung“ oder umgekehrt

Eure Dalia :-)

Fanseite:

Danke für Euer Feedback :-)
Designtiger Webdesign Wien